Waltraud M. Jacob
     
 

Moderne Darstellung der Trinität
Kapelle in Kattenhorn/Öhningen, Hintere Höri Bodensee




Bildwand mit Tür
Neues Rathaus Lahr/Schwarzwald




Bild im Kreisverkehr
Lahr/Schwarzwald, B3/Schwarzwaldstraße




Fahnen-Installation
in der Ausstellung „Kunst im Carrée“, 2009




Seestraßen-Galerie
in Radolfzell/Bodensee, 2007
Privatbesitz




Objekt, 2007
Holz, Edelstahl, Farbe. Privatbesitz


 

Waltraud M. Jacob
Seestraße 4
78315 Radolfzell am Bodensee
Telefon 0049-7732-9507850
Handy 0049-172-7036329



Ausbildung
Freie Akademie für Bildende Kunst Freiburg: Malerei
Fachhochschule für Grafik und Design Münster:
Visuelle Kommunikation
Meisterschülerin bei Franz-Josef Held


Einzelausstellungen (Auswahl)
Hermann-Hesse-Museum, Gaienhofen
Fischerhaus-Museum, Wangen
Haus Löwenberg, Gengenbach
Schloss, Mahlberg
Alte Synagoge, Kippenheim

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
Stuttgart, Lahr/Schwarzwald, Radolfzell am Bodensee, Leonberg, Bologna (Italien)


Sonstiges
Seit 1970 freischaffende Künstlerin und Illustratorin
Farbgestaltung an öffentlichen Gebäuden
Ankäufe von Bildern und Objekten durch öffentliche Einrichtungen und Kirchen
Private Auftragsarbeiten und Sammler
Gestaltung von Bucheinbänden und Illustrationen von Kinderbüchern


Zu meiner Arbeit
Zentrum meines künstlerischen Anliegens ist die Freie Malerei und Objektgestaltung.
Klein- und großformatige Tafelbilder in Öl, Acryl sowie Mischtechniken nehmen zur Zeit den größten Raum ein.
Farbstrukturen und Formverläufe vermitteln Informationen, die von ihrer ursprünglichen Bedeutung abweichen. Dabei entsteht eine Reduktion mit neuen Inhalten. Es ist eine Symbiose zwischen Farbgebung und Materie, die als Abstraktion auf den Betrachter wirkt. So wird nichtgegenständliche Malerei zum persönlichen Erlebnis.
Stoffe, Kleider, Drucke verarbeitet in Collagen geben dem Betrachter die Möglichkeit, jede Arbeit selbst subjektiv zu entdecken und interpretieren. Durch die vorgelagerte Realitätsebene wird das herkömmliche Tafelbild ersetzt. Es entstehen Irritationen. So wird informative, nichtgegenständliche Malerei durch Gegenstände des Alltäglichen erweitert. Diese eingefügten Elemente können aber auch eine Spur legen, die dem Betrachter den Einstieg in die Arbeit erleichtern.
Bei allen Arbeiten ist es deshalb unabdingbar, das der Betrachter das Bild „aktiv“ erlebt und darin subjektive Dinge erkennt, die ihn erst dadurch in eine Beziehung zum Bild bringen. Darin liegt das Geheimnis, weshalb man ein Bild in sein ganz privates Umfeld hinein nehmen will und mit ihm leben möchte.


Bilder mieten
Sie wissen nicht, ob das Bild zu Ihnen passt? Wie es in Ihren Räumen wirkt? Ob es zu groß oder zu klein ist? Ist es wirklich ein Lebensbegleiter, der ein gutes Gefühl vermittelt? Probieren Sie es aus. Ohne Risiko. Sie können jedes Bild mieten. Für mindestens sechs Monate oder länger – bevor Sie sich entscheiden. Wenn es nicht zu Ihnen passt, geben Sie es einfach zurück. Während der Mietzeit bezahlen Sie eine monatliche Miete zwischen 15 und 5 Prozent vom Zeitwert pro Jahr. Falls Sie das Bild behalten wollen, wird der Mietpreis mit dem Kaufpreis verrechnet. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, setzen Sie sich mit mir in Verbindung.

© Waltraud Jacob
Alle Bilder dieser Webseite sind nutzungsrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Genehmigung der Künstlerin unzulässig und strafbar. Dies gilt besonders für Vervielfältigungen jeglicher Art wie Druck und Kopierung, Mikroverfilmung und Einspeicherung in elektronische Systeme.

 

Design: SYN visual design